Jenzig-Gesellschaft e.V.

 
 
 
 

Rückblick

*11. November - Nachbarschaftsabend im Jenzighaus

Püntlich 18:00 Uhr eröffnete HansJoachim Ratzenberger den Abend,

 
er konnte über 30 Jenziger
und Nachbarn von der Fuchsturm-,
der Lobdeburger- und der
Landgrafengemeinde begrüßen,
die trotz herbstlichem Nieselregen den Aufstieg wagten.

Die anwesenden Sänger des Jenzig-Chores stimmten mit fröhlichen Stimmungsliedern zum Auftakt ein.

Nach dem Abendessen ging es ganz zünftig zu, einige Anwesende trungen allerlei Geschicht`chen und humorvolle Reime vor, herausragend wieder die Vorträge des Landgräfler`s, Herrn Gundermann und unseres Gerhard Klingebiehl

Das gemeinsame Singen von alten Liedern der Jenzig-Gemeinde wurde musikalisch begleitet

von Franz Linke und Lutz Marckardt.

Ein kleiner Wissenstest, ausgearbeitet von Ursula Hoppe, vorgetragen von Mathias Richter, folgte,

die Sieger, Hans-Joachim Fabisch, Wolfgang Eifler und Ulrich Schwab wurden mit einem Verzehrgutschein ausgezeichnet. Ein gelungener Abend klang gegen 22:00 Uhr aus,
der Abstieg in sternklarer Nacht - dem Lichtermeer unserer Heimatstadt entgegen - immer wieder ein tolles Erlebnis!

 

*24. September - 5. Oktberfest auf dem Jenzig

Die Jenzig-Gesellschaft und das Wirtsteam des Berggasthauses hatten eingeladen zum traditionellen Oktoberfest. Trotz nicht ganz „bierfreundlichem“ Herbstwetter war die Terasse gut besucht mit Gästen und Jenzigern,

 



di
e sich bayerische Schmankerln, wie Haxn,
 Leberkäse, Weißwürste, Hendl, Obatzter und Brezen und natürlich das
Oktoberfestbräu im Maßkrug   
             
schmecken ließen.

 

 

Dazu gab es passende Musik vom DJ, die zum Tanz einlud.

 

An der Hütte gab es ebenso Speisen und Getränke, sodaß kein Gast lange warten mußte.

Ein großer Dank gilt den Wirtsleuten und ihrem flotten Personal, die den Besuchern schöne Stunden ermöglichten.

 

*23. September - 13. Jenzig-Berglauf

Zum 13.Jenzig-Berglauf  am 23. September 2017 zeigten 135 Freizeitläufern und sieben Gleitschirmflieger bei bestem  „Läuferwetter“ wie man auf einer 5 km-Strecke mit 235

 Höhenmetern den Berg bezwingt.

Zum vierten Mal war Andrew „Chunky“ Liston aus Schottland mit einer Zeit von 20:46 Minuten der Sieger und konnte für ein Jahr den Wanderpokal entgegennehmen.









Schnellste Frau war Helén Schrötter
aus Jena in 27:28 Minuten.

Tüchtige Helfer unserer Gesellschaft sicherten sowohl im Meldebüro, bei der Betreuung der Sportler auf dem Berg sowie als Streckenposten eine reibungslose Organisation ab. Nach der Siegerehrung konnten bei der traditionellen Tombola zehn Aktive Gewinner von ansprechenden Preisen werden. Positive Meinungen von Freizeitsportlern zur Durchführung dieses 10.Laufes im diesjährigen Saale-Cup erfreuten die Organisatoren.

- weitere Details siehe Jenzig-Berglauf -
   

 

*03. September - Morgensingen auf der Terrasse
        der Fuchsturm-Gesellschaft

Bei herrlichem Sonnenschein sangen vier Chöre zur Unterhaltung der Besucher - natürlich war auch der Jenzig-Chor präsent!


* 26. August - Sommerfest Wenigenjena
                        an der Uferpromenade der Saale

Wir waren vertreten mit einem Infostand - jeder Bürger konnte sich von 11:00 - 16:30 Uhr über unser Wirken am Jenzig informieren. Außerdem eröffnete unser Chor um 12:15 Uhr das Programm auf der Tribüne an der "Grünen Tanne" - mit einer Überraschung für unsere Ortsteilbürgermeisterin; wir sangen auf ihren persönlichen Wunsch u.a. "An der Saale hellem Strande".

 

  

*12.August - 32.Bundestreffen TBBW-Gemeinden
 
                     Heinrichsbacher Hütte

10 Jenziger folgten der Einladung der Natur- und Heimatfreunde nach Zella-Mehlis zur Heinrichsbacher Hütte.

Nach einer halbstündigen Wanderung vom Parkplatz in Zella-Mehlis wurden wir herzlich in der Hütte empfangen. Das Sommerfest stand dieses Jahr unter dem Motto
" 90 Jahre Heinrichsbacher Gemeinde". Die Bergfreunde haben alles getan um Gaumen und Gemüt der Gäste zu erfreuen. Da das Wetter nicht ganz mitspielte, gab es die Bratwürste im Zelt. Getränke, Fettbrote, Fischbrötchen und sogar Glühwein wurden an der Hütte ausgegeben.

Da die Wärme der Sonne fehlte, waren Aufenthalte am Feuer oder im Zelt sehr angenehm ...

... und viele eifrige Helfer sorgten für die Bedienung.

Dabei unterhielten uns auch die Musiker des Vereins,
sehr schön war das Zither-Spiel,

Zwischendurch wanderten die Jenziger auf den nahegelegenen Heinrichstein,
wo theoretisch eine gute Aussicht möglich ist....Weinend

 

Da ein 90. Geburtstag der Heinrichsbacher gefeiert wurde, gab es natürlich auch Gastgeschenke.

 

 

 Im Namen der Jenzig-Gesellschaft Jena überreichte H.J. Ratzenberger die
 DVD - Der JENZIG. Matterhorn im Saaletal.

Der Aufenthalt war sehr kurzweilig und wir möchten hiermit unseren Gastgebern  nochmals danken.

 

*30.Juli – 117. Deutscher Wandertag Eisenach 

Der Ausklang des Deutschen Wandertages, der unter dem Motto „Wandern auf Luthers Spuren“ stattfand, wurde mit einem Festumzug am 30.Juli in Eisenach begangen. Mit 8.000 Teilnehmern und starker musikalischer Unterstützung erfolgte in 72 Marschblöcken der Aufzug der Wander- und Gebirgsvereine.


Sieben Jenziger nahmen im Bund der Thüringer Berg-, Burg- und Waldgemeinden im Block des Thüringerwald-Vereins daran teil und genossen die festliche Atmosphäre in der Wartburgstadt


 

 

*01.Juli – Wanderfahrt des Jenzig-Chores

Pünktlich 08:00 Uhr ging es planmäßig Richtung Schwarzatal, die Sänger mit Ihren Partnern und einige Gäste waren in bester Laune.
Das Wetter spielte einigermaßen mit! Erste Station war die altehrwürdige Brauerei Watzdorf - mit die älteste Deutschlands!
Nach stärkendem Frühstück besichtigten wir die aus Ruinen in maßgeblicher Eigenregie der Beschäftigten wieder instandgesetzte Firma.
Dann Weiterfahrt zur Talstation der berühmten Bergbahn,
wir erreichten bei leichtem Nieselregen die Bergstation und nach kleiner Wanderung die Gaststätte in Oberweißbach.
Bis zur Weiterfahrt wurde die Kirche - für einen so kleinen Ort von außergewöhnlicher Größe -, besichtigt! Es folgte die Busfahrt über die landschaftlich prächtigen Höhen des östlichen Thüringer Waldes und durch das Schwarzatal bis schließlich nach Großschwabhausen zum Abendbrot. Das bestellte Essen mundete allen prächtig und in guter Stimmung erreichten wir gegen 20:00 Uhr wieder unser Jena.

Dank an die Organisatoren Achim Röfer und Mathias Richter!

==========================================================

Alle weiteren Veranstaltungen 2017 im => Archiv

* 26. August - Sommerfest Wenigenjena
                        an der Uferpromenade der Saale