Jenzig-Gesellschaft e.V.

 
 
 
 

Gründung

 Der Jenzig-Chor in der Jenzig-Gesellschaft e.V.
Gründung und Bestehen

Chorlogo

Der Jenzig-Chor wurde am 1.Juni 1929 gegründet und entstand aus der ehemaligen „Gesangsabteilung“ der 1903 gegründeten Jenzig-Gesellschaft zu Jena a. Saale. Schon 1936 betrug der Mitgliederstand 60 Sänger. Die Entwicklung ging immer stetig voran, was vor allem der Verdienst des damaligen Dirigenten Ernst Hertel war. 1957 war der Jenzig-Chor mit 116 Sängern der größte Chor Jenas. Während der DDR-Zeit trat der Chor sehr oft in der Öffentlichkeit auf, dazu gehörten Einsätze in Kliniken und in Altersheimen. 1975 und 1978  wurde der Chor mit dem Titel ”Hervorragendes Volkskunstkollektiv” ausgezeichnet. Nach der Wende ging die Chorarbeit trotz großer finanzielle Probleme weiter. Gerade nach dem aus gesundheitlichen Gründen ausscheidenden Dirigenten Horst Pohle, der den Chor 26 Jahre leitete, zeigte sich die gute Kameradschaft im Kollektiv. Franz Linke übernahm die Leitung, er verstand es, den Chor weiter zu motivieren und zu entwickeln. Es gelang auch, einige jüngere Sangeswillige einzureihen. Gegenwärtig besteht der Chor aus 28 Aktiven, er pflegt das deutsche Volkslied und hat regen Kontakt zu anderen Chören. Chortreffen in der Region, aber auch im Großraum Thüringen und in Hessen werden durchgeführt. Gerade solche Veranstaltungen wie das jährliche Morgensingen im Mai oder die Sonnenwendfeier im Juni sind der Öffentlichkeit Jena`s sehr beliebt und haben das Leben der Jenzig-Gesellschaft auf dem Berg weiter aktiviert. Mit seinem Wirken wird somit ein beachtlicher Beitrag für die Kulturlandschaft der Region geleistet.

Am 06.Juni 2009 beging der Jenzig-Chor sein 80. Gründungsjubiläum - in einem Festakt gratulierten mehrere befreundete Chöre sowie namhafte Repräsentanten der Stadt mit dem Oberbürgermeister Herrn Dr. Albrecht Schröter (Jenziger seit März 2007) an der Spitze.

Als Mitglied der Jenzig-Gesellschaft e.V. arbeiten die Sänger auch im Rahmen ihrer ge-sundheitlichen und zeitlichen Möglichkeiten aktiv bei Arbeitseinsätzen am Jenzig mit. Man kann mit Stolz berichten, dass die Sänger gerade in der schweren Zeit vor und nach der Wende die Hauptarbeit der Jenzig-Gesellschaft geleistet haben. Das Ziel ist, auch weiterhin nach besten Kräften und dem Motto zu wirken:

”Lied hoch - oh grüne fort und lebe lang, Du edler deutscher Männersang...”

Der Jenzig-Chor wird auch weiterhin dafür sorgen, dass er mit seinen Liedern für das Wohl der Menschen unserer Heimat Freude und Entspannung bringt. Leider ist der Jenzig-Chor überaltert, ein Problem, unter dem auch die meisten Chöre leiden. Der Jenzig-Chor würde sich freuen, wenn sich vor allem junge sangeslustige Männer angesprochen fühlten, aus Liebe zum deutschen Volkslied und Männergesang sich uns anzuschließen, als Sänger und Kamerad, eine musikalische und gesellige Heimstatt zu finden. Kommen Sie ganz einfach unverbindlich in eine unserer regelmäßigen Singstunden zum ”Schnuppern”....